Martin Bucht public
[search 0]
×
Best Martin Bucht podcasts we could find (updated August 2020)
Best Martin Bucht podcasts we could find
Updated August 2020
Join millions of Player FM users today to get news and insights whenever you like, even when you're offline. Podcast smarter with the free podcast app that refuses to compromise. Let's play!
Join the world's best podcast app to manage your favorite shows online and play them offline on our Android and iOS apps. It's free and easy!
More
show episodes
 
Loading …
show series
 
Von der breiten Öffentlichkeit kaum beachtet, treffen sich seit 65 Jahren Angehörige der deutschen Wirtschaftselite in Baden-Baden zum freimütigen, aber diskreten Austausch. Sie entwickeln Gedanken zu ihrer Arbeit als Manager; es soll aber auch gehen um die Verantwortung der Wirtschaft für das Gemeinwesen. Ein neues Buch beleuchtet erstmals Organis…
 
Wird die Menschheit tatsächlich bald schon von einer künstlichen Intelligenz in ihrer Existenz bedroht, wie viele Technik-Visionäre behaupten? Oder beschert uns die Digitalisierung nicht ganz andere, handfestere Gefahren?Rezension von Oliver Pfohlmann.Goldmann VerlagISBN 978-3-442-31561-1256 Seiten20 Euro…
 
Die Kraft afroamerikanischer Künstlerinnen und Künstler zeigt diese aufregende Anthologie aus den 1930er Jahren: Essays, Gedichte und Prosatexte, unter anderem von Mitgliedern der Bewegung „Harlem Renaissance“. Zusammengetragen hat die Texte damals die Intellektuelle Nancy Cunard. Jetzt erscheint eine Auswahl der Beiträge auf Deutsch – packend zu l…
 
Streitbare Thesen liefert der neue Roman von Monika Maron über Heldentum, Geschlechterrollen und andere heiße Debatten unserer Zeit. Die Kraft afroamerikanischer Künstler*innen zeigt ein aufregender Textband aus den 1930er Jahren, der jetzt auf Deutsch erscheint. Zora del Buonos Familienroman "Die Marschallin" erzählt von einer starken Heldin des v…
 
Die Trapper in diesen Geschichten sind nach Jahren im ewigen Eis etwas wunderlich geworden. Sie sprechen mit Hühnern, sehnen sich nach Liebe und zelebrieren doch ihre Einsamkeit. Mit lakonischem Witz hat Comiczeichner Hervé Tanquerelle die arktischen Erzählungen des dänischen Erfolgsautors Jorn Riel ins Bild gesetzt. Berührend und unterhaltsam.Avan…
 
Wenn man eine Buchhandlung betritt, atmet man unwillkürlich auf. Ein Raum voll neuer Gedanken und Erfahrungen – man muss nur zugreifen und eines der vielen Bücher aufschlagen. Horst A. Friedrichs und Stuart Husband haben 47 der schönsten Buchhandlungen weltweit besucht und stellen diese in großformatigen Fotos in ihrem Bildband „Buchhandlungen“ vor…
 
Eine Frau und die Zeitläufte: Zora del Buono erzählt das Leben ihrer Großmutter, die als Großbürgerin und Kommunistin ihre Familie wie eine Marschallin regierte. Keine ganz typische Geschichte des 20. Jahrhunderts, aber eine die das 20. Jahrhundert spiegelt. Rezension von Ulrich Rüdenauer. C.H.Beck Verlag ISBN: 978-3-406-75482-1 382 Seiten 24 Euro…
 
Gerald Murnane gilt als einer der wichtigsten Autoren in Australien. In seinem Roman "Landschaft mit Landschaft" verknüpft er seine Biographie mit intellektuellen Fragen nach dichterischer Wahrheit. Ein postmoderner Künstlerroman, der eine ganz eigene Sogwirkung entwickelt.Rezension von Tino Dallmann.Suhrkamp VerlagISBN 978-3-518-22514-1von Rainer …
 
Wer begehrt, lebt verkehrt. So scheint zumindest die Quintessenz des makabren Geschlechtertheaters, das die Nigerianerin Oinkan Braithwaite in ihrem international erfolgreichen Debütroman über zwei sehr ungleichen Schwestern inszeniert.Rezension von Wolfgang Schneider.Aus dem Englischen von Yasemin DinçerBlumenbar Verlag, Berlin 2020ISBN 978-3-351-…
 
Vor 100 Jahren starb in München einer der einflussreichsten Sozialwissenschaftler aller Zeiten: Max Weber, Begründer der ,wertfreien Wissenschaft' . Der Berliner Soziologe Hans-Peter Müller widmet dem wilhelminischen Monumentaltheoretiker nun eine erhellende Monographie. Müllers These: "Wir leben auch 2020 noch in einer Weberschen Welt. Das ökonomi…
 
Reto Hänny wurde 1980 bei den Zürcher Jugendunruhen von der Polizei verhaftet, 1994 mit dem Bachmann-Preis ausgezeichnet und von der Boulevard-Presse wegen angeblicher Gewaltpornographie angegriffen. Dazwischen war es immer wieder lange still um den Schweizer Autor. Jetzt hat er seine Roman-Autobiographie geschrieben - zum dritten Mal!Rezension von…
 
Die deutsche Sprache ist permanent im Wandel. Kein Wunder, ist sie doch die größte Sprache in Europa. Allein in sieben Ländern ist sie Amtssprache. Auch Migration und Internet beeinflussen das Deutsche immens und halten es lebendig. 2027 soll unsere Sprache in Mannheim ein Museum bekommen, das trotz seiner baulichen Solidität den steten Wandel abbi…
 
Wir lesen den neuen Seethaler und gehen mit Gustav Mahler auf seine letzte Schiffsreise. Wir begleiten den Ekstasewanderer Hans Jürgen von der Wense im Jahr 1943. Wir lernen den asketischen Trudpert kennen, der früh gemeuchelt wurde. Wir lassen uns von Tristan Marquardt etwas Hübsches empfehlen. Wir besuchen Roberto Bolaños Cowboygräber. Und sprech…
 
Als Hans Jürgen von der Wense 1966 in Göttingen starb, fand man seiner Wohnung über 300 vollgestopfte Mappen mit insgesamt 30.000 dichtbeschriebenen Manuskriptseiten: Essays und Übersetzungen aus sechzehn verschiedenen – teils exotischen – Sprachen. Außerdem geologische Beschreibungen, Landschaftskarten und Noten. Wer war dieser Hans Jürgen von der…
 
Lyrik kann Ästhetik. Aber Lyrik kann auch Information. Das findet der Autor Tristan Marquardt. Er empfiehlt deshalb die „Berliner Trilogie“ des türkischen Autors Aras Ören, die ins Berliner Gastarbeitermilieu der 70er Jahre führt. Und den Band „Made in China“ von Lea Schneider, in dem wir mit der Autorin durch das China der Gegenwart reisen. Zweima…
 
Philosophische Buchveröffentlichungen genießen nicht unbedingt den Ruf, besonders lebhaft zu sein. Dass großes Denken aber auch ganz ohne Staub geht, will Marcus Steinweg in seiner "Metaphysik der Leere" beweisen. Er schreibt dafür in Aphorismen, einer Form, die heute selten geworden ist, aber zum festen Repertoire von Intellektuellen wie Nietzsche…
 
Grauen in der Druckkammer - Angie Kims Gerichtsroman "Miracle Creek" beschäftigt sich mit den Hintergründen eines medizinischen Desasters. Je dringender dabei die Frage nach der Schuld gestellt wird, desto schwieriger erweist sich die Antwort.Rezension von Wolfgang Schneider.Aus dem Englischen von Marieke HeimburgerVerlag HanserblauISBN 978-3-446-2…
 
Ostjüdisches Leben im Berlin der 1920er Jahre. Menschen und Geschichten, ein quirliger Mikrokosmos, eine ganze Welt - aufgehoben im wiederentdeckten Roman von Martin Beradt wie in einem Schüttelbecher. Ein zeitgeschichtliches Dokument und zugleich eine anrührende Geschichte über Verzweiflung und den Traum vom besseren Leben.Ostjüdisches Leben im Be…
 
Hirnsex-Gedichte aus der Antike, lyrische Ausflüge in die Kulturgeschichte: Die kanadische Dichterin Anne Carson gilt als eine der wichtigsten Stimmen unserer Zeit. Die Altphilologin spielt auf höchstem Niveau mit antiker Dichtung und verschränkt sie mit der Gegenwart. Anspruchsvoll und mit subtilem Witz. Verlag Matthes und Seitz ISBN: 978-3-95757-…
 
Bunte Cover, abenteuerliche Stories: Groschenhefte wurden in der DDR genauso geliebt wie im Westen. Erzählungen von sowjetischen Helden im Kalten Krieg, spektakuläre Kriminalfälle und Indianergeschichten erschienen ebenso als Groschenroman wie Texte von Literaturnobelpreisträger*innen. Ein Gespräch mit Matthias Wagner, Kurator der Ausstellung „Geli…
 
Ein wohlhabendes Akademikerpaar findet plötzlich menschliche Fäkalien im Whirlpool. Und so wie sich der üble Geruch seinen Weg bahnt, machen sich Misstrauen und Argwohn im Freundeskreis und in ihrer Ehe breit. Hat das alles mit der Wahl Donald Trumps zu tun? David Russo hat eine präzise, eindringliche Parabel auf die zerrissene US-Gesellschaft gesc…
 
Dieser Roman über ein Dorf in Südtirol war in Italien ein Bestseller. Er spielt während des italienischen Faschismus und zeigt die Spannungen und Schrecken auf, die Familien und Dorfgemeinschaften in Südtirol in dieser Zeit erlebten. Ein historischer Roman mit fiktivem Personal – berührend und informativ. Gespräch mit Urslua März Diogenes Verlag IS…
 
Die etwas altersmüden Helden in Bernhard Schlinks Erzählband „Abschiedsfarben“ schauen zurück auf ihre Lebensentscheidungen, auf verflossene Lieben und vertane Chancen. Mal flammt eine Sehnsucht wieder auf, mal kommen alle Gefühle zu spät. Selbstbetrug und Lebenslügen prägen die Stimmungslage der akademischen und wohlsituierten Protagonisten. Die n…
 
Der große irische, in England lebende Erzähler William Trevor erweist sich auch in seinen letzten, nachgelassenen Erzählungen als Meister der kleinen Form. Mit wenigen Strichen kann er ein ganzes Leben sichtbar machen.Rezension von Jörg Magenau.Aus dem Englischen von Hans-Christian OeserVerlag Hoffmann & CampeISBN 978-3-455-00828-9208 Seiten24 Euro…
 
Der französische Dokumentarfotograf Vincent Jarousseau zeigt in seinem Fotoroman das beschwerliche Leben einfacher Menschen in einer der ärmsten Regionen Frankreichs.Rezension von Holger Heimann.Aus dem Französischen von Tobias ScheffelBlessing VerlagISBN 978-3-89667-663-4168 Seiten20 Euro
 
Maryse Condé, Jahrgang 1937, geboren auf der Karibikinsel Guadeloupe, erhielt für ihre erzählerische Leistung den 2018 einmalig vergebenen Alternativen Literaturnobelpreis.Nun hat die Schriftstellerin ihre Autobiographie vorgelegt. Unter dem Titel "Das ungeschminkte Leben" schreibt sie vor allem über ihre Jahre in Westafrika, aus denen sie in erste…
 
Die Vorfahren der chilenischen Autorin Lina Meruane stammen aus Palästina. In "Heimkehr ins Unbekannte" begibt sie sich in Palästina auf Spurensuche. Ein hellsichtiger Kommentar über die nie enden wollende Suche nach der eigenen Identität.Rezension von Peter B. Schumann.Aus dem Spanischen übersetzt von Susanne LangeBerenberg VerlagISBN 978-3-946334…
 
Wir lesen Joshua Wongs Buch, das in Hongkong gerade aus den Bibliotheken genommen wurde. Und fahren in den Urlaub nach Island. Und lernen etwas über afrikanische Literaturen. Und besuchen eine Westerwälder Buchhandlung. Und lassen uns von Jan Peter Bremer einen Lesetipp geben. Und reden über häusliche Gewalt in Indien. Und hören von Nora Gomringer,…
 
Aus Hongkonger Bibliotheken verschwanden kürzlich die Bücher einiger Demokratie-Aktivisten. Auf der Basis des neuen Nationalen Sicherheitsgesetzes wurden die Bücher offenbar aus dem Verkehr gezogen. Eines davon ist „Unfree Speech“ von dem 23-jährigen Joshua Wong. Jetzt liegt es auf Deutsch vor. Kurzkritik von Katharina Borchardt. Aus dem Englischen…
 
Was liest der Autor Jan Peter Bremer? Bekannt wurde er mit „Der amerikanische Investor“. Sehr erfolgreich wurde auch sein letzter Roman „Der junge Doktorand“. Er selbst hat gerade den Roman „Der Freund“ von der amerikanischen Autorin Sigrid Nunez gelesen. Dafür erhielt sie 2018 den National Book Award. Es ist eine Geschichte darüber, wie man einen …
 
Besuch im „Buchladen“ in Wissen an der Sieg. Ein lebendiger Ort, den viele Westerwälder ansteuern. Hier bekommt man gute Bücher und eine kenntnisreiche Beratung. Für ihr buchhändlerisches Engagement erhielt die Inhaberin Maria Bastian-Erll 2019 den „Deutschen Buchhandelspreis“. Reportage von Claudia Fuchs.…
 
Dreiundzwanzig witzige, groteske, herzergreifende Erzählungen und Romanauszüge aus Afrika. „Nehmen Sie den Weg nach Süden“ heißt eine neue Anthologie, die afrikanische Literaturhäppchen reicht. Raffinierte Kost als Einführung. Danach will man mehr davon. Denn tatsächlich: Der Hunger kommt beim Essen! Peter Hammer Verlag ISBN 978-3-7795-0628-7 22 Eu…
 
Sie ist eine gebildete Frau. Und sie ist Feministin. Trotzdem heiratet sie einen Mann, der sie schlägt. So ist es der indischen Autorin Meena Kandasamy passiert. Aus ihren Ehe-Erfahrungen hat sie einen Roman gemacht, der erzählt, was passiert ist, der aber auch mit allen Wassern der kritischen Reflexion gewaschen ist. Ein überaus scharfsinniges Wer…
 
Auch abwesende Väter können anwesend sein. In den Köpfen ihrer vernachlässigten Kinder. Der Zeichner Uli Oesterle war so ein Kind. In seinem Comic "Vatermilch" entwirft er die fiktive Biographie seines Vaters, den er kaum kannte. Rezension von Silke Merten. Carlsen Verlag ISBN 978-3-551-71158-8 128 Seiten 20 Euro…
 
Clive Hamilton und Mareike Ohlberg zeigen in einem gut recherchierten Buch, wie einflussreich China unter der Kommunistischen Partei bereits im Westen ist. Rezension von Konstantin Sakkas. Aus dem Englischen von Stephan Gebauer-Lippert DVA ISBN 978-3-421-04863-9 496 Seiten 26 Euro
 
Endlich liegen die Erzählungen den polnischen Autors Rachmil Bryks (1912-1974) auch auf Deutsch vor. Bereits 1952 erschien der Band "Ein Katze im Ghetto", der vom Ghetto in Łód� und von Auschwitz erzählt. Beide Schreckensorte hat Rachmil Bryks überlebt. Seine Geschichten handeln von jüdischen Opfern, die im Angesicht des Todes menschliche Größe bew…
 
Loading …

Quick Reference Guide

Copyright 2020 | Sitemap | Privacy Policy | Terms of Service
Google login Twitter login Classic login