Musikstück Der Woche public
[search 0]
More

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Haydn – Experte für Sonnenschein? Joseph Haydn zeigt, wie es gehen kann. Er lässt in etlichen seiner Werke musikalisch die Sonne aufgehen, im Oratorium „Die Schöpfung“ oder in seinem „Sonnenaufgangsquartett“ op. 76. Seine sogenannten „Sonnenquartette“ op. 20 verdanken ihren Namen aber keiner musikalischen Idee, sondern schlicht dem Titelblatt eines…
 
Dora Pejačević wurde in Budapest geboren und studierte in Zagreb Violine, Klavier und Instrumentation und in Dresden und München bei Walter Courvoisier Komposition. Doch bildete sie sich größtenteils autodidaktisch weiter.Als Tochter des kroatischen Grafen Theodor und der Gräfin Lilla Vay de Vaya genoss sie eine offenbar standesgemäße Erziehung. Si…
 
Warum denn so rätselhaft? „Enigma“ ist griechisch und heißt „Rätsel“. Das Wort fügt Elgar im Nachhinein seiner Partitur hinzu. Aber wo steckt es denn, das Rätsel? Denn eines lüftet Elgar später selbst. Nämlich, welche Personen hinter den Variationen stecken. Verbirgt sich das Rätsel vielleicht in der Musik?Das Thema für die Variationen stammt von E…
 
Barbara Strozzi war nicht nur eine produktive Komponistin, sie war zudem bekannt für ihre hervorragende Sopranstimme und begleitete sich selbst auf der Gambe. Als zunächst illegitime Tochter von Giulio Strozzi, der aus einem alten florentinischen Patriziergeschlecht stammte und sie später adoptierte, wuchs Barbara in dessen Haushalt auf und kam sch…
 
Der „Sprung ins Ungewisse“ Béla Bartók verlässt Ungarn 1940 und emigriert in die USA. Viele Künstler gehen in dieser Zeit ins Exil, die Nazis verfolgen sie, schränken ihre Arbeit ein oder verbieten sie ganz. Bartók ist überzeugter Antifaschist und ahnt, wie die Dinge sich entwickeln werden.Er zögert lange, Ungarn zu verlassen, aber das Exil scheint…
 
Die 1961 im Prager Nationalmuseum gefundene Kopie eines Cellokonzerts passte genau zu Haydns Eintragungen in seinem „Entwurfs-Katalog“. Ein musikalischer Schatz wurde geborgen, der sich letztlich als eines der anspruchsvollsten Cellokonzerte überhaupt erwies. Außerdem ergaben sich hieraus Einblicke in Haydns Leben und Arbeiten.Er schrieb das Konzer…
 
Brahms und Haydn – oder doch Brahms ohne Haydn? Johannes Brahms stößt 1870 im Wiener Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde auf sechs Bläserdivertimenti, volkstümlich „Feld-Parthien“ genannt. Komponist: Joseph Haydn.„Das war ein Kerl! Wie miserabel sind wir gegen sowas!“, sagt Brahms. Und notiert in sein Skizzenheft eine Melodie aus der 6. Feld-P…
 
Die in eine kleinbürgerliche Familie hineingeborene Komponistin Mel Bonis, eigentlich Mélanie Hélène Domange, erfuhr in ihrem Umfeld zunächst wenig Verständnis für ihre musikalische Leidenschaft. Bis ein Freund der Familie dafür sorgte, dass Mélanie schließlich César Franck vorgestellt wurde, der ihr 1876 die Türen des Conservatoire Supérieur Natio…
 
Ein mutiges Konzert Als Lorca mit 38 von den Faschisten erschossen wird, ist Francis Poulenc – selbst homosexuell und so alt wie Lorca – tief getroffen. Die Geigensonate vollendet er 1943, widmet sie dem so verehrten Dichter und führt sie im gleichen Jahr in der Salle Gaveau in Paris auf.Eine Musik, die an einen Antifaschisten erinnert, uraufgeführ…
 
Die Boulanger-Schwestern Lili Boulanger wurde 1893 in eine Musikerfamilie hineingeboren, die aktiv das Pariser Musikleben bestimmte. Ein Freund der Familie, Gabriel Fauré, bemerkte als erster das außerordentliche Talent des Kindes.Mit fünf Jahren nahm Lili, zusammen mit ihrer sechs Jahre älteren Schwester Nadia, ihre Ausbildung am Pariser Konservat…
 
Ein Zyklus für Klavier Isaac Albéniz war ein pianistisches Ausnahmetalent. Er gibt mit vier Jahren sein erstes Konzert, mit sieben besteht er die Aufnahmeprüfung am Pariser Konservatorium. Folgt später seinem Idol Franz Liszt nach Budapest.Er tourt als Klaviervirtuose durch die halbe Welt, stets das eigene Bett mit dabei. Seine Musik hat er ausschl…
 
Im 19. Jahrhundert vergnügte sich das Wiener Bürgertum gerne beim walzerseligen Tanzen im Dreivierteltakt. Man ging auf den Tanzböden der Habsburgermonarchie auf Tuchfühlung und kreiste paarweise übers Parkett.Auch Johannes Brahms erwies der Gattung des Walzers seine Reverenz: mit den so populären 16 Walzern op. 39, was den Wiener Kritikerpapst Edu…
 
Das liebe Geld Mozart hatte nie genug Geld. Das ist 1788 auch nicht anders, als er – wieder einmal – in Wien sein Quartier räumt. Sein Vermieter ist ihm wegen Mietsäumnissen aufs Dach gestiegen, Mozart zieht in eine billigere Wohnung, in das Gartenhaus „Zu den drei Sternen“ im Wiener Bezirk Währing.Dort ist es ruhiger als im Stadtzentrum. Mozart fr…
 
„Komponiert habe ich in diesem Winter rein gar nichts. Was ist auch daran gelegen, kräht ja doch kein Hahn danach und tanzt niemand nach meiner Pfeife“, bekannte Fanny Mendelssohn-Hensel 1840 in einem Brief an einen Freund.Diese resigniert wirkenden Worte äußerte die Künstlerin nach Jahrzehnten des Bemühens um Anerkennung nicht nur als ausgezeichne…
 
Inspiriert von der Wiener Klassik Prokofjew ist 26, als er sein 1. Violinkonzert vollendet. Er komponiert große Teile auf dem Gut Sonzowka, das seine Eltern verwalten. Damals gehört es zum Russischen Kaiserreich, heute liegt es in der umkämpften Region Donezk in der Ukraine.Es sind unbeschwerte Tage und das Werk atmet auch, wie Prokofjews „Symphoni…
 
Mit 14 Jahren ging George Enescu nach Paris, um bei Ambroise Thomas, Jules Massenet und Gabriel Fauré zu studieren. Seine prominenten Mitschüler waren Maurice Ravel, Florent Schmitt und Charles Koechlin.Zunächst reiste er als Violinvirtuose durch Europa und gab Violin-Unterricht, sein bedeutendster Schüler war Yehudi Menuhin. 1902 gründete er mit L…
 
Ein kurzes, produktives Leben Franz Schubert stirbt mit 31 Jahren an der Syphilis. Einige Jahre zuvor hat er sich angesteckt. Die Symptome sind schlimm und er spürt sie früh. Etwa Schwindel und starkes Kopfweh. Auch Ausschlag. Dennoch komponiert Schubert unverdrossen.30.000 Stunden, hat ein Zahlenfreak mal errechnet, soll Franz Schubert in seinem k…
 
1840 heirateten Clara und Robert Schumann gegen den Willen von Claras strengem Vater Friedrich Wieck, der sie in vielfacher Hinsicht förderte und ihr sowohl eine lebenspraktische als auch künstlerische Grundlage mitgab.Clara musste viele Rollen in ihrem Leben erfüllen. Sie war Freundin, Ratgeberin und geschätzte Kollegin berühmter Musiker*innen wie…
 
Der Klang der Wahlheimat – ohne sich selbst zu verlieren Johannes Brahms musste sich in Wien zeitlebens damit abfinden, als zugezogener und etwas eigenwilliger Fremder bekannt zu sein. 1866 war er von Hamburg nach Wien umgesiedelt – also 20 Jahre vor der Entstehung des Klaviertrios Nr. 3. Vielleicht bewies er genau aus diesem Grund in seinem späten…
 
Streichquartett-Verwandschaften Während Wolfgang Amadeus Mozart in seinen früheren Streichquartetten noch dem Divertimento nach süddeutsch-österreichischem oder italienischem Vorbild nahestand, änderte sich das spätestens mit dem eigenen Quartettzyklus, den er zu Weihnachten 1782 begann und drei Jahre später vollendete.Angeregt durch Joseph Haydns …
 
Andere Zeiten „Die Zeiten ändern sich; und wir mit ihnen“, so steht es in den Noten – in gelehrten lateinischen Hexametern: „Tempora mutantur nos et mutamur in illis“. Ein Spruch, der natürlich immer stimmt: zur Zeit, als diese Sinfonie entstand (um 1773) und heute sowieso. Wahrscheinlich hat Haydn diese Weisheit gar nicht selbst in die Partitur ge…
 
Seine monumentale Cellosonate in A-Dur schuf Beethoven 1807/08 während der Arbeit an der Fünften und Sechsten Sinfonie. Ein konkreter Anlass für die Komposition ist nicht nachzuweisen.Gewidmet hat er sie einem Freund, dem Freiherrn Ignaz von Gleichenstein. Ob Gleichenstein selbst auch Violoncellist war, ist nicht bekannt. Angeblich soll Beethoven i…
 
Dreiecksgeschichten, Dreiecksmusik Die Dreiecksbeziehung des Ehepaars Robert und Clara Schumann und Johannes Brahms ist wohl eine der berühmtesten Künstlerfreundschaften des 19. Jahrhunderts. Von dem Gespann geht eine besondere Faszination aus, denn neben großer Verehrung verleihen ihm vor allem Vertrauen und Nähe eine geheimnisvoll leidenschaftlic…
 
Duo und Variation Wolfgang Amadeus Mozart komponierte neben seinen 18 Klaviersonaten fast ebenso viele Variationszyklen für Klavier, nämlich 15 durchaus umfangreiche Werke. Daneben hat Mozart aber keine kammermusikalische Gattung mit so vielen Werken bedacht wie die des Duos für Klavier und Violine.Dazu gehören auch zwei Variationen, die er 1781, a…
 
Bach spielte die Geige „rein und durchdringend“ - bescheinigt Sohn Carl Philipp Emanuel Bach lernt bei seinem Vater Geige spielen, und der Geige verdankt er auch seine erste Anstellung in Weimar, wo er Konzertmeister der Hofkapelle wird. Auch als er später als Orgel- und Cembalovirtuose und Komponist berühmt wird, vergisst er die Geige nicht.Das ze…
 
Loading …

Quick Reference Guide

Copyright 2022 | Sitemap | Privacy Policy | Terms of Service
Google login Twitter login Classic login