Zukunftsforschung public
[search 0]
More

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Ilse Lenz (Soziologie, Ruhr-Universität Bochum) Weitere Informationen: Heute ist ‚Gender‘ zum umstrittenen Terrain geworden. Für FeministInnen und Geschlechterforschung weist es auf die soziale Konstruktion von Geschlecht und damit auf die sozialen Ursachen von Ungleichheiten hin. Rechtspopulistische AntigenderistInnen sprechen pauschal von Genderg…
 
Londa Schiebingers wissenschaftshistorische Analysen beschäftigen sich seit den 1980er Jahren intensiv mit Machtstrukturen, die die naturwissenschaftliche Forschung seit der frühen Neuzeit beeinflusst haben. So prüft Schiebinger die Rolle der Frau in der Wissenschaft (u.a. The Mind Has No Sex?: Women in the Origins of Modern Sciences, 1989; dt. Sch…
 
Antifeminismus in digitalen Öffentlichkeiten Kathrin Ganz, Politikwissenschaft, Arbeitsgruppe Arbeit – Gender – Technik, Technische Universität Hamburg Weitere Informationen: Antifeminismus in digitalen Öffentlichkeiten ist ein virulentes Problem. Von antifeministischen Argumentationen über Hate-Speech bis hin zu organisiertem Cyberharassment nehme…
 
Ethnisierung der Geschlechterverhältnisse. Antifeminismus, Sexismus und Rassismus nach Köln Denise Bergold-Caldwell, Erziehungswissenschaft, Marburg, Barbara Grubner, plurivers. Netzwerk feministische Bildung und Pluralität, Wien Weitere Informationen: Seit den jüngeren Fluchtbewegungen nach Europa und insbesondere seit den sexualisierten Übergriff…
 
Gender Studies: Unwissenschaftlich, ideologisch, quasireligiös? Marginalisierungs- und Stigmatisierungsdiskurse in der Scientific Community. Marion Näser-Lather, Europäische Ethnologie, Marburg Weitere Informationen: Gender Studies werden von Kolleginnen anderer Fachrichtungen zuweilen als unwissenschaftlich diffamiert und in ihrer Daseinsberechtig…
 
Besorgte Eltern und Co. – Diskurse um sexuelle Aufklärung und vermeintliche ‚Frühsexualisierung‘ Anna Lena Oldemeier, Erziehungswissenschaft, Marburg Weitere Informationen: Bereits seit 2013 stößt das Vorhaben, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in bundesdeutschen Lehrplänen zu verankern, immer wieder auf Widerstand. Politische Bündnisse wie die…
 
Hat Religion ein Geschlecht? Eine umstrittene Analysekategorie und ihre Auswirkungen Regina Ammicht Quinn, Ethik, Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften, Eberhard Karls Universität, Tübingen Weitere Informationen: Im christlich-religiösen Kontext, insbesondere in katholischen Kontexten, ist „Gender“ ein Angst- und Schimpfwort. Waru…
 
Antifeminismus in der radikalen und extremen Rechten Ursula Birsl, Politikwissenschaft Marburg Weitere Informationen: In der radikalen und extremen Rechten werden zwei große Bedrohungen für die „westliche Welt“ ausgemacht: „der“ Islam und der Feminismus. Der Antifeminismus in der Rechten ist nicht neu, jedoch wird er zunehmend aggressiver vorgetrag…
 
„Die Antifeministen“ (1902) oder: Lest nach bei Hedwig (Dohm)! Susanne Maurer, Erziehungswissenschaft, Marburg Weitere Informationen: Der Vortrag erinnert an frühe Auseinandersetzungen um Antifeminismus, wie sie etwa in den Schriften der streitbaren Denkerin Hedwig Dohm, einer Pionierin des ‚radikalen Flügels‘ der bürgerlichen Frauenbewegung im aus…
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Referenzen: Dunja Mohr Virginia Woolf Thomas More Darko Suvin Plato Louis-Sébastien Mercier Karl Marx Friedrich Engels Edward Bellamy William Morris Samuel Butler) H.G. Wells Christine de Pizan Mary Wollstonecraft Margaret Fuller Mary E. Bradley Lane Charlotte Perkins Gilman Frances Bartkowski Jules …
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Referenzen: Tove Soiland Juliet Mitchell Jacque Lacan Sigmund Freud Joan Copjec Geneviève Fraisse Levi Strauss Slavoj Žižek Alenka Zupančič Mladen Dolar Judith Butler Luce Irigaray
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Referenzen: Angela Standhartinger Delores Williams Alice Walker Edmonia Lewis Brigitte Kahl Josephine Butler Phyllis Trible Martin Buber Rabanus Maurus Savrina J. Teubal Amy-Jill Levine Tikva Frymer-Kensky Hibba Abugideiri Riffat Hassan Letty M. Russell…
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Referenzen: Andrea Fischer-Tahir Leyla Qasim Hero Ibrahim Ahmed Hapsa Xani-î Seîx Marif-î Naqîp Wazira Jalal Ronak Faraj Raheem Khandan Muhammad Jaza Schluwa Sama Vian Dakhil
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Referenzen: Susanne Maurer Eugène Delacroix Karin Schrader-Klebert Herbert Marcuse Noam Chompsky Uwe Johnson Martin Walser Jean-Paul Sartre Klaus Theweleit Leo Trotzki Hans Magnus Enzensberger Olympe De Gouges Mathilde Franziska Anneke Susan B. Anthony Emmeline Pankhurst Rosa Luxemburg…
 
Die Perspektive Mit ihrer Perspektive eines „freiheitsbezogenen Feminismus“ hat Zerilli in den letzten Jahren eine neue Sichtweise auf feministische Politik vorgeschlagen. Für ihre Überlegungen, in welchem Sinn sich Feminismus oder Feminismen als großes Freiheitsprojekt verstehen ließen, orientiert sie sich an Hannah Arendts Verständnis des Politis…
 
Im aktuellen Wintersemester findet die Gender Lecture mit der international bedeutenden Philosophin und Gendertheoretikerin Prof.in Rosi Braidotti statt. In Ihrem Gastvortrag am 20. Januar 2015 wird sie über ihr neues Buch „The Posthuman“ (2013) / „Posthumanismus. Leben jenseits des Menschen“ (2014) sprechen. Der Vortrag ist in englischer Sprache. …
 
Das ambivalente Verhältnis der bürgerlichen Gesellschaft zur Prostitution lässt sich auf die Frage zuspitzen, warum und inwiefern die Prostitution in ihr nicht als Arbeit gilt, während sie zugleich doch nichts anderes sein kann als Erwerbsarbeit. Die Floskel, Prostitution sei „kein Beruf wie jeder andere“, wird auch in der gegenwärtigen Debatte um …
 
Acht von zehn Professuren sind in Deutschland von Männern besetzt. Frauen, die Wissenschaft als Beruf betreiben wollen, sind gegenüber ihren männlichen Mitwerbern mit erheblichen strukturellen Barrieren konfrontiert. Doch es scheint Bewegung in diese Konstellation gekommen zu sein: Daten des Statistischen Bundesamtes zufolge stieg der Frauenanteil …
 
Der Vortrag nimmt seinen Ausgang von einer kritischen Diagnose derzeitiger Auseinandersetzungen um feministische Politik. So scheint eine „doppelte Defensive“ einerseits auf Seiten feministischer Kritik zu partiellen, reparativen und lediglich Diskriminierungsmindernden Maßnahmen tendieren zu lassen. Diese provozieren aber nichtsdestotrotz auf Seit…
 
Ingrid Kurz-Scherf, Mitbegründerin und langjährig engagiertes Mitglied des Zentrums für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung, verabschiedete sich im Sommersemester 2015 aus ihrem Amt als Professorin für Politik und Geschlechterverhältnis am Institut für Politikwissenschaft der Universität Marburg. Wir bedanken uns für ihr jahrelanges …
 
Anmerkung: Da der Vortrag Zwischenfragen erlaubte und sich die Fragen und Antworten nicht leicht vom Rest des Vortrages trennen ließen haben wir Zwischenfragen nachvertont. Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015 Im Rahmen des Studienprogramms „Gender Studies und feministische Wissenschaft“ Themenschwerpunkt: Konstrukt Familie. Neue …
 
Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015 Im Rahmen des Studienprogramms „Gender Studies und feministische Wissenschaft“ Themenschwerpunkt: Konstrukt Familie. Neue Konstellationen, alte Normativitäten und kritische Befragungen aus der Perspektive der feministischen Wissenschaft Von der Kritik am männlichen Gewaltmonopol in der Familie …
 
Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015 Im Rahmen des Studienprogramms „Gender Studies und feministische Wissenschaft“ Themenschwerpunkt: Konstrukt Familie. Neue Konstellationen, alte Normativitäten und kritische Befragungen aus der Perspektive der feministischen Wissenschaft Von der Kritik am männlichen Gewaltmonopol in der Familie …
 
Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015 Im Rahmen des Studienprogramms „Gender Studies und feministische Wissenschaft“ Themenschwerpunkt: Konstrukt Familie. Neue Konstellationen, alte Normativitäten und kritische Befragungen aus der Perspektive der feministischen Wissenschaft Von der Kritik am männlichen Gewaltmonopol in der Familie …
 
Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015 Im Rahmen des Studienprogramms „Gender Studies und feministische Wissenschaft“ Themenschwerpunkt: Konstrukt Familie. Neue Konstellationen, alte Normativitäten und kritische Befragungen aus der Perspektive der feministischen Wissenschaft Von der Kritik am männlichen Gewaltmonopol in der Familie …
 
Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015 Im Rahmen des Studienprogramms „Gender Studies und feministische Wissenschaft“ Themenschwerpunkt: Konstrukt Familie. Neue Konstellationen, alte Normativitäten und kritische Befragungen aus der Perspektive der feministischen Wissenschaft Von der Kritik am männlichen Gewaltmonopol in der Familie …
 
Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015 Im Rahmen des Studienprogramms „Gender Studies und feministische Wissenschaft“ Themenschwerpunkt: Konstrukt Familie. Neue Konstellationen, alte Normativitäten und kritische Befragungen aus der Perspektive der feministischen Wissenschaft Von der Kritik am männlichen Gewaltmonopol in der Familie …
 
Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015 Im Rahmen des Studienprogramms „Gender Studies und feministische Wissenschaft“ Themenschwerpunkt: Konstrukt Familie. Neue Konstellationen, alte Normativitäten und kritische Befragungen aus der Perspektive der feministischen Wissenschaft Von der Kritik am männlichen Gewaltmonopol in der Familie …
 
Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015 Im Rahmen des Studienprogramms „Gender Studies und feministische Wissenschaft“ Themenschwerpunkt: Konstrukt Familie. Neue Konstellationen, alte Normativitäten und kritische Befragungen aus der Perspektive der feministischen Wissenschaft Von der Kritik am männlichen Gewaltmonopol in der Familie …
 
Im Oktober 2013 veranstaltet das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung eine Workshop-Tagung, die sich mit dem Verhältnis von Normativität und feministischer Wissenschaft auseinandersetzt. Ausgangsüberlegung ist, dass Wissenschaft in kritisch-feministischer Perspektive in einer zwiespältigen Weise auf Normativität bezogen is…
 
Im Oktober 2013 veranstaltet das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung eine Workshop-Tagung, die sich mit dem Verhältnis von Normativität und feministischer Wissenschaft auseinandersetzt. Ausgangsüberlegung ist, dass Wissenschaft in kritisch-feministischer Perspektive in einer zwiespältigen Weise auf Normativität bezogen is…
 
Im Oktober 2013 veranstaltet das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung eine Workshop-Tagung, die sich mit dem Verhältnis von Normativität und feministischer Wissenschaft auseinandersetzt. Ausgangsüberlegung ist, dass Wissenschaft in kritisch-feministischer Perspektive in einer zwiespältigen Weise auf Normativität bezogen is…
 
Im Oktober 2013 veranstaltet das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung eine Workshop-Tagung, die sich mit dem Verhältnis von Normativität und feministischer Wissenschaft auseinandersetzt. Ausgangsüberlegung ist, dass Wissenschaft in kritisch-feministischer Perspektive in einer zwiespältigen Weise auf Normativität bezogen is…
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Shownotes: Ingrid Kurz-Scherf Nancy Fraser Frigga Haug Barbara Holland-Cunz Seyla Benhabib Theodor W. Adorno Jessica Benjamin Hannah Arendt Ralf Dahrendorf Aristoteles Karl Marx Iring Fetscher Herbert Marcuse Oskar Negt
 
Im Oktober 2013 veranstaltet das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung eine Workshop-Tagung, die sich mit dem Verhältnis von Normativität und feministischer Wissenschaft auseinandersetzt. Ausgangsüberlegung ist, dass Wissenschaft in kritisch-feministischer Perspektive in einer zwiespältigen Weise auf Normativität bezogen is…
 
Im Oktober 2013 veranstaltet das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung eine Workshop-Tagung, die sich mit dem Verhältnis von Normativität und feministischer Wissenschaft auseinandersetzt. Ausgangsüberlegung ist, dass Wissenschaft in kritisch-feministischer Perspektive in einer zwiespältigen Weise auf Normativität bezogen is…
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Shownotes: Susanne Maurer Michel Foucault Hans Thiersch Theodor W. Adorno Ulla Bock Flora Tristan Diderot Hannah Arendt Walter Benjamin
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Shownotes: Mirjam Dierkes Simone de Beauvoir Jean-Paul Sartre Caroll Hagemann-White Barbara Holland-Cunz Angela McRobbie
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Shownotes: Hanna Meißner Michel Foucault Wendy Brown Shannon Winnubst Ann Laura Stoler Giesela Bock Barbara Duden Daniel Loick Karl Marx Gayatri Chakravorty Spivak Judith Butler
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Shownotes: Carmen Birkle Eric Foner John Stuart Mill Ernest Bornemann Thomas Paine John Locke Olympe de Gouges Abigail Adams Elizabeth Cady Stanton Lucretia Mott Linda Zerilli Isaiah Berlin Kate Chopin Charlotte Perkins Gilman Adam Smith Elizabeth Blackwell Amilia Bloomer Theodore Roosevelt S. Weir M…
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Shownotes: Barbara Holland-Cunz Thomas Hobbes John Locke Jean-Jacques Rousseau Karl Marx John Stuart Mill Alexis de Tocqueville Friedrich Engels Isaiah Berlin Immanuel Kant Charles Taylor Erich Fromm Michel Foucault Simone de Beauvoir Pierre Bourdieu Edward Bellamy William Morris…
 
Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz Shownotes: Andrea Marlen Esser Frantz Fanon: Schwarze Haut, weiße Masken Angela Davis John Rawls Plato Aristoteles Imanuel Kant Adolf Eichmann Jürgen Habermas Herta Nagl-Docekal Gertrud Nunner-Winkler Seyla Benhabib Georg Wilhelm Friedrich Hegel Axel Honneth Judith Butler…
 
Im Oktober 2013 veranstaltet das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung eine Workshop-Tagung, die sich mit dem Verhältnis von Normativität und feministischer Wissenschaft auseinandersetzt. Ausgangsüberlegung ist, dass Wissenschaft in kritisch-feministischer Perspektive in einer zwiespältigen Weise auf Normativität bezogen is…
 
Am 10. Februar 2014 findet der Workshop „Genderlaw. Male – female – blank? Workshop about the new law on civil status in germany“ mit Malin Ah-King (Evolutionsbiologin und Genderforscherin, Uppsala), Dan Christian Ghattas (Kulturwissenschaftler und Intersex Aktivist, Berlin) und Juana Remus (Rechtswissenschaftlerin und Genderforscherin, Berlin) sta…
 
Am 10. Februar 2014 findet der Workshop „Genderlaw. Male – female – blank? Workshop about the new law on civil status in germany“ mit Malin Ah-King (Evolutionsbiologin und Genderforscherin, Uppsala), Dan Christian Ghattas (Kulturwissenschaftler und Intersex Aktivist, Berlin) und Juana Remus (Rechtswissenschaftlerin und Genderforscherin, Berlin) sta…
 
Loading …

Quick Reference Guide

Copyright 2021 | Sitemap | Privacy Policy | Terms of Service
Google login Twitter login Classic login