MoM presents Afterhour Sounds Podcast Nr.113

1:51:46
 
Share
 
Manage episode 181696261 series 1276031
By Discovered by Player FM and our community — copyright is owned by the publisher, not Player FM, and audio streamed directly from their servers.
Cover by ©FRANZ ZÜNKLER [franz.zuenkler@t-online.de] ┋MoM (Clandestine Artists/ Córdoba , Spanien) (https://soundcloud.com/mommusic) presents Afterhour Sounds Podcast Nr.113┋ Unser Podcast Nummer 113 kommt heute von einem Spanier, der mit seinem Hang zur Tiefe, Herzlichkeit und Langsamen schon über die Landesgrenzen bekannt geworden ist. Die Rede ist von MoM, der schon seit – sage und schreibe - 1989 der elektronischen Musik treu geblieben ist. Anfangs eher dem Acid House und Disco-Funk verfallen, eröffnete sich ihm mit den Releases des spanischen Labels „WORKS“ eine neue Stilrichtung der er bis heute treu geblieben ist: Deep House. In den nachfolgenden Jahren arbeitete er als Record-Store-Manager im Madrider 'Pep's Records'. Darüber hinaus gründete er den 'Submarine' Club in Cordoba, welcher mehrere Jahre bestand. Für spanische Verhältnisse keine Normalität. Schließlich spielt elektronische Musik dort standesgemäß eine untergeordnete Rolle. Seinen richtigen Durchbruch hatte MoM mit seinem Mix „Home“ im Jahre 2015, welcher auf Akumandra veröffentlicht wurde. Neben einer wahnsinnigen Stimmung, trägt das Set einige Remixe und Edits von Ihm, welche für internationales Aufsehen sorgten. Unter anderem wanderten einige Edits von Ihm in die Plattenkisten von Acid Pauli, Rampue, Goldcap und vielen weiteren bekannten Künstler. Der erfolgreichste Edit ist bis heute „Nicolas Jaar’s-And I Say”, der 2016 sogar in den Top Ten von “Sweet Melodic” landete. Alles was danach geschah verlief rasend schnell...Clandestine Artists lässt grüßen. Seit Anfang an widmete er sich zwar den niedrigeren BPM Zahlen, doch seinen größte Transformation mit dem Hang zum Spirituellen steht im engen Zusammenhang mit seinem Umzug nach Cadiz. Sein Wunsch auch eigene Produktionen realisieren zu können nahm dort tatsächlich seinen Anfang. Zusammen mit Jose Carlos Akal, dem Bandmitglied der Band “https://soundcloud.com/holedcoin” gründeten beide das Live- und Produktionsduo 'Holed of MoM'. Neben zwei Remixen für “Underyourskin Records” und “Aa/ZZK Records”, spielten beide schon Live in Berlin. In diesem Jahr ist auch eine eigene EP geplant, welche auf „Heimlich“ und „Tropical Twista“ veröffentlicht wird. Ein durch und durch spannendes Projekt, welches man auf dem Schirm haben sollte. Sein für uns eingespielter Mix ist eine schöne Reise durch die Weiten langsamer elektronischer Musik. Anfangs eher düster und melancholischer, steigert sich das Set sowohl im Groove, als auch in der Energie. Darüber hinaus lässt er in den zwei Stunden auch mal die Sonne in Form von melodischen Parts durchblicken. Eine herrliche Mischung wie ich finde. Dazu technisch und stilistisch stimmig fein abgemischt. Aber dies muss bei Ihm nicht mehr betont werden. Musik, die wie gemalt ist für eine perfekte Afterhour. Wir sind unglaublich froh dass wir Luis für unsere Reihe gewinnen konnten. Wir danken dir von Herzen für dieses bewusstseinserweiternde Set. Nun aber genug der Worte. Musik an, Welt aus. ┋InfoBox MoM (Clandestine Artists/ Córdoba , Spanien)┋ booking contact | http://clandestine-artists.com/?t=artist&q=mom https://www.facebook.com/momspain/ https://soundcloud.com/mommusic

155 episodes available. A new episode about every 5 days averaging 62 mins duration .