B2P020 Olga & Markus Voglauer (Biohof Kumer | Bio-kmetija pri Kumru) - Logische Landwirtschaft mit Jersey-Kühen und Direktvermarktung

2:39:33
 
Share
 

Manage episode 281510038 series 2778139
By Wilhelm Geiger. Discovered by Player FM and our community — copyright is owned by the publisher, not Player FM, and audio is streamed directly from their servers. Hit the Subscribe button to track updates in Player FM, or paste the feed URL into other podcast apps.
In der Kärntner Gemeinde Ludmannsdorf/Bilčovs betreiben Olga und Markus Voglauer einen Milchviehbetrieb mit 15 Jersey-Kühen und regionaler Direktvermarktung ihrer Produkte. Im Gespräch erfahren wir unter anderem, was „logische Landwirtschaft“ bedeutet.

Biohof Kumer(B2P)

Website

https://www.kumr.at/home/

Facebook

https://www.facebook.com/biohofkumer

Vortrag von Olga Voglauer zur „logischen Landwirtschaft"

https://tinyurl.com/hl8pl7ne
mehr von BauertothePeople (B2P)

B2P | Website

https://www.bauertothepeople.at/
B2P | Reportagen & Perspektiven

https://www.bauertothepeople.at/reportagen_perspektiven/
B2P | Unterstützt uns …

https://www.bauertothepeople.at/unterstuetzt_uns/
Facebook

https://www.facebook.com/bauertothepeople.at
Insta

https://www.instagram.com/bauertothepeople/
YouTube

https://www.youtube.com/channel/UCWTKXG7iAIt--RUcnK29u5w
LinkedIn

https://www.linkedin.com/company/bauertothepeople/

Chapters

1. I - BIOGRAPHIE - Los geht´s!! (00:00:25)

2. Wo sind wir, wer seid ihr? Olga und Markus stellen sich vor! (00:02:43)

3. An der ÖH an der Boku kennengelernt (00:04:48)

4. Immer mehr Betriebe haben aufgehört (00:05:56)

5. Vor 13 Jahren wussten wir noch nicht, was wir hier machen wollten - Einfach Landwirtschaft (00:06:12)

6. Interessante Person kennengelernt, der uns gut beraten hat (00:06:40)

7. Zu Freigeistern erzogen (00:07:03)

8. Was sind Jersey-Kühe? (00:07:37)

9. Jersey Kühe sind auch ""frauenfreundliich"" (aufgrund der Größe) (00:08:46)

10. Warum haben die Eltern dir den Hof übergeben? (00:09:40)

11. Die Eltern wollten explizit, dass wir keine landwirtschaftliche Schule besuchen! (00:10:13)

12. Markus hat innerhalb von zwei Jahren Slowenisch gelernt! (00:12:01)

13. Die Entscheidung für den Hund führte zur entscheidenden Begegnung (00:13:13)

14. Die Milch hieß dann Olga (00:16:55)

15. Dann kam der Topfen (00:18:05)

16. Gastronomie kam dazu (00:19:16)

17. Was hat euch geprägt Markus? (00:20:01)

18. Studienwahl nach dem Ausschlussprinzip (00:22:09)

19. Bauersein als Antithese zur Gesellschaft (00:22:52)

20. Tschuldigung, ich bin kein Landwirt, ich bin Bauer (00:23:35)

21. Komme ich mit der Routine am Hof zurecht? Wichtige Frage ... (00:24:59)

22. Wie war die Akzeptanz der Eltern? (00:26:35)

23. Arbeitszeit in der Landwirtschaft. Sollen wir die Stunden zählen? (00:29:12)

24. Wir ziehen jedes Jahr Bilanz: Sind wir glücklich oder nicht? (00:31:45)

25. Isolation der Bäuerinnen und Bauern als Problem (00:34:20)

26. Was hat dich geprägt Olga? (00:36:21)

27. Vulgoname: Kumer (00:37:56)

28. Politisch engagiert (00:38:49)

29. Ab der Volksschule schon aktiv engagiert (00:39:56)

30. Großeltern wollten eigentlich mit der Landwirtschaft aufhören ... (00:42:13)

31. Nicht alles neu, sondern aus dem Gegebenen etwas machen (00:43:41)

32. Opa und Oma waren schon ein bisserl unkonventionell (00:47:31)

33. Die Eltern haben 4 Jahre auf Einkommen verzichtet, weil Sie sich BIO-zertifiziert haben (00:48:38)

34. II - FOKUS (wie immer als fließender und ungenauer Übergang) (00:49:00)

35. Wachsen und Weichen ist der größte Denkfehler der Landwirtschaft (00:49:54)

36. Mit 15 Kühen brauchst du nicht der Molkerei liefern (00:51:11)

37. Heutrocknung (00:51:50)

38. Eltern haben bei der Übergabe unterstützt (00:53:37)

39. AHAA - Was ist eine Kurzrasenweide? (00:55:36)

40. Flächentausch nach drei Generationen endlich möglich (00:58:31)

41. Kühe weiden von Ende März bis November (01:00:27)

42. Wir machen den Preis für unsere Milch (01:01:06)

43. Pauschalierung größter Blödsinn in der Landwirtschaft (01:02:33)

44. Betriebswirtschaftliche Kalkulation für Milch gemacht (01:03:43)

45. Medien auch wichtig für Vermarktung (01:05:01)

46. AHAA - Was ist A2 Milch? (01:05:35)

47. Uns ist wichtig, dass es Rohmilch ist? (01:10:10)

48. Fütterung (01:12:56)

49. Wir wollten keine Silage verwenden -> Heumilch (01:13:11)

50. Warum ist Silage nicht optimal? (01:14:47)

51. Warum wurde/wird Silage verwendet? (01:17:51)

52. Wie geht sich das mit Heumilch aus? (01:21:55)

53. Weniger Kraftfutter bringt mehr Milch (01:23:39)

54. Faktor Heumilch wichtiger als Bio (01:27:18)

55. Warum haben eure Kühe Hörner? (01:28:59)

56. AHAA - Ein Horn ist duchblutet! (01:34:03)

57. Optimale Größe (01:35:09)

58. Der Nachbar ist der größte Wirtschaftsfaktor in der Landwirtschaft (01:35:58)

59. Gibt es in der ""alternativen Landwirtschaf"" auch Statussymbole? Sternradschwader (01:46:07)

60. Was ist das besondere an der Heumilch? (01:49:08)

61. Heumilch ist süßer (01:51:24)

62. Hygiene ist immer ein wichtiges Thema (01:52:48)

63. 85.000 Liter Milch pro Tag, 20 Liter pro Kuh und Tag (01:55:02)

64. Molkereiabnahme als Back-Up, wenn etwas passiert (01:56:08)

65. Wie groß wollt ihr werden, wie weit wollt ihr wachsen? (01:56:54)

66. Menge erhöhen oder Preis erhöhen? (01:58:09)

67. Die Leute sollen checken, dass nicht immer alles verfügbar ist (01:59:06)

68. Wir hadern ein wenig mit der überregionalen Nachfrage (02:01:26)

69. Gastronomie als guter Partner um Qualität zu beurteilen (02:02:42)

70. Milchautomat am Hof - Innovation aus der Not und von den Kunden (02:03:53)

71. Kunden finanzieren Investitionen mit (02:06:22)

72. Was macht ihr mit euren Kälbern? (02:08:50)

73. Wie alt werden eure Kühe? 12 - 14 Jahre (02:15:39)

74. Low Input (02:18:25)

75. Slow Farming (02:18:56)

76. Innovationsaufruf!!! Topfenpralinen nachhhaltig verpacken? (02:19:58)

77. Markus ist der Bauer, Olga aktuell der HONK :-) (02:24:51)

78. Rollenteilung in der Familie Voglauer (02:25:24)

79. Olga sitzt im Nationalrat für die Grünen (02:26:25)

80. Durch den Nationalrat haben sich die Rollen verändert (02:27:38)

81. 3 Mitarbeiter am Hof in dieser Zeit (02:28:19)

82. Wertschöpfung von EUR 2,50 pro Liter Milch in der Direktvermarktung (02:28:52)

83. vorgezogenes Schlusswort (02:29:12)

84. III - ABSCHLUSS (02:31:00)

85. Was würdet ihr an der Lebensmittelwertschöpfungskette ändern, wenn ihr könntet? (02:31:26)

86. Was finde ich bei euch im Kühlschrank? (02:33:25)

87. Wir grüßen die Mama vom Christian! (02:37:52)

88. Wir hoffen, dass auch dieses Gespräch nachwirkt! (02:38:06)

89. Appell an die Bauern - Gemeinsam was weiterbringen! (02:39:08)

28 episodes