#041 - Clean Language: Die eigene Innenwelt erkunden mit GFGast Doris Leibold

1:02:38
 
Share
 

Manage episode 221840793 series 2312728
By Discovered by Player FM and our community — copyright is owned by the publisher, not Player FM, and audio streamed directly from their servers.
Haben wir das nicht alle gern? Sein dürfen wie wir sind? Gehört und gesehen zu werden in unserer Individualität? Echtes Interesse durch den anderen zu erfahren? Heute haben wir GFGast Doris Leibold zu Besuch. Sie ist Clean-Coach und lässt uns an der Welt der Clean Language teilhaben. Der aus Neuseeland stammende Psychotherapeut David Grove hat es aus der Traumatherapie entwickelt. Es ist eine Coachingmethode, die die Wahrheit, Sichtweise und Andersartigkeit des Coachee würdigt, akzeptiert und respektiert. Anstatt als Coach zu lenken, entsteht ein Raum für Neugierde auf den anderen und seine Innenwelt, seine Bilder, seine Sichtweisen. Denn alles, was wir Menschen erleben, speichert unser Gehirn in Metaphern, also Bildern ab. Dies kann z.B. eine "Spielwiese" für das Wort "Freiheit" sein. Diese Bilder sind sehr individuell, weil wir alle unterschiedliche und ureigene Assoziationen zu Wörtern haben. Wenn es uns gelingt an diese Bilder zu kommen und sie für uns zu nutzen, lernen wir uns selbst besser zu verstehen und können u.a. Antworten finden, die unser Unterbewusstsein für unser Problem, bzw. unsere Fragen des Lebens, bereit hält. Dem Coach erlaubt es zuzuhören, ohne zu intervenieren oder eine Lösung finden zu müssen. Es kann auch Demut lehren, wenn wir erkennen, dass wir nie wissen können, was irgendetwas für den anderen bedeutet. Wie dies aussehen kann, berichtet uns Doris und zeigt uns auch anhand einer Demo wie das funktioniert. Clean Language als Technik findet seinen Einsatz: hauptsächlich im englischsprachigen Raum als Prozessbegleitung beim Veränderungswunsch im therapeutischen Bereich in der Teamentwicklung In der Schule z.B. als Clean-Set-Up zum Schuljahresbeginn "Wenn dieses Schuljahr so wird, wie du es gern hättest, dann ist es wie was?“ „Und damit dieses Schuljahr so wird, dann bist du wie was?“ „Welche Ressourcen brauchst du dafür?“ bei Polizeiinterviews als Kreativtechnik Die zwei Hauptfragen sind sehr simpel und lauten: Was für eine Art von … ist dieses … ? und Gibt es da noch etwas (über diese…) ? Mehr zu Doris Leibold : http://www.wei twärts.de/" > http://www.wei twärts.de/ Literaturempfehlungen für Starter zum Thema Clean Language [[AMAZON_LINK produkt=|1845901258/Clean Language: Revealing Metaphors and Opening Minds von Wendy Sullivan und Judy Rees|]] [[AMAZON_LINK produkt=|0953875105/Metaphors in Mind: Transformation Through Symbolic Modelling (Englisch) von Penny Tompkins und James Lawley|]] Eine Übung zum Selbst-ausprobieren ohne Partner findet sich hier: https://www.landsiedel-seminare.de/coaching-welt/wissen/coaching-tools/clean-language.html#uebungen ">https://www.landsiedel-seminare.de/coaching-welt/wissen/coaching-tools/clean-language.html#uebungen"> https://www.landsiedel-seminare.de/coaching-welt/wissen/coaching-tools/clean-language.html#uebungen Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast: https://gfcast.de oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de

115 episodes available. A new episode about every 17 days averaging 25 mins duration .