Zu Gast war Kuratorin Ellen Strittmatter

11:03
 
Share
 
Manage episode 192118496 series 63882
By Discovered by Player FM and our community — copyright is owned by the publisher, not Player FM, and audio streamed directly from their servers.
Samuel Beckett reiste seit 1928 regelmäßig nach Deutschland, wohl wegen seiner in Kassel lebenden Cousine Peggy, die es ihm angetan hatte. Sogar ein halbes Jahr lang reiste er durch Nazi-Deutschland und interessierte sich hier vor allem für Bücher, Theater, Musik und Bildende Kunst. Sogar die Gurlitt-Sammlung hat er damals gesehen. Jetzt sind seine bislang unveröffentlichten Tagebücher in einer Ausstellung im Literaturarchiv Marbach zu sehen. Wir sprachen im hr2-Kulturcafé mit der Kuratorin Ellen Strittmatter über die Notizen, die Beckett über seine Zeit in Nazi-Deutschland in seine Tagebücher schrieb, über seine Verbindung zu Siegfried Unseld und den Suhrkamp-Verlag und sein Interesse an der deutschen Kultur und Sprache.

773 episodes available. A new episode about every 2 days averaging 17 mins duration .