Second Unit #322 – Die Tribute von Panem – The Hunger Games (Wiederholung)

1:32:31
 
Share
 

Manage episode 245745937 series 2487546
By Christian Steiner and Second Unit. Discovered by Player FM and our community — copyright is owned by the publisher, not Player FM, and audio is streamed directly from their servers. Hit the Subscribe button to track updates in Player FM, or paste the feed URL into other podcast apps.

Unsere Diskussion zur Hunger-Games-Reihe ist bis heute noch eine der größten Überraschungen für Christian hier im Hause Second Unit. Mit Miriam ging es einst durch die Reihe, angefangen bei Die Tribute von Panem – The Hunger Games (Amazon-Link*). Grund genug, mal wieder auf die Filme und Podcasts aufmerksam zu machen. Die Wiederholung aus dem Mai 2016.

Diese Podcast ist eine Wiederholung vom 28.05.2016.

Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid, dann klickt euch doch einfach mal zu unseren Podcast-Alben auf Bandcamp durch. Dort müsst ihr euch nicht erst durch den Feed suchen, sondern könnt gleich alle drei Podcasts zu allen vier Filmen auf einmal kaufen, laden und als Feed abonnieren.

Ihr findet Miriam übrigens auf Twitter unter _noujoum oder auf den Bühnen der re:publica. Auf der #rpTEN hielt sie einen Vortrag zu Fatwas im Internet und saß in einem Panel zum Thema “Terror ernst nehmen, Terroristen auslachen”.

Gleich zu Beginn der Diskussion empfehlen wir weitere Podcasts zu dem Thema. Für Miriam ist das vor allem der Podcast Loading Ready Run, der eine Ausgabe zum ersten Film hat, eine Ausgabe zum japanischen Vorbild und in einer Ausgabe die letzten beiden Filme bespricht. Außerdem empfiehlt sie den kleinercast von kleinerdrei, bei dem sich Anne und Lucie nicht nur den Filmen, sondern auch den Büchern widmen.

Meine Empfehlungen stammen alle aus dem Umfeld dieser Sendung, denn viele befreundete Podcasts haben sich in der Vergangenheit schon mit den Filmen beschäftigt. Das sind vor allem die CineCouch, der Lichtspielcast und Enough Talk! in ganzen zwei Ausgaben. Anscheinend springen wir hier ein wenig verspätet auf den Zug auf, aber besser spät als nie!

[YouTube Direktlink]

Regie führte Gary Ross, der gemeinsam mit Suzanne Collins, der Autorin der Romanvorlage, und Billy Ray das Drehbuch für den Film verfasste. Interessant dabei ist, dass Ross nur den ersten Film inszeniert, nicht aber das komplette Franchise. In der Hauptrolle spielt Jennifer Lawrence als Katniss Everdeen, die mit diesem Streifen ihren Superstar-Status erst richtig zementieren konnte. Außerdem dabei sind: Stanley Tucci als Caesar Flickerman, Wes Bentley als Seneca Crane, Willow Shields als Primrose Everdeen, Liam Hemsworth als Gale Hawthorne, Elizabeth Banks als Effie Trinket, Woody Harrelson als Haymitch Abernathy und Amandla Stenberg als Rue.

Wir nähern uns dem Film zunächst über meine Probleme im Bezug auf das Worldbuilding und die (visuelle) Zahmheit des Filmes gegenüber seinem dystopischen Setting. Diese Kritik verblasst aber schnell vor der interessanten Verarbeitung pubertärer Motive wie das Erwachsenwerden, das Hineingeworfenwerden in eine Welt von Erwachsenen und die damit einhergehenden Regeln und Oberflächlichkeiten. Natürlich spielt das Spiel mit und in Medien auch eine große Rolle dabei. Zum Schluss landen wir über eine ausführliche Beschreibung der Protagonistin Katniss Aberdeen beim allgemeinen Thema der Young-Adult-Filmen und was diese Filme vielleicht mit dem zeitgenössischen Superhelden-Kino zu tun haben könnten.

avatar Christian Steiner @2nd_Unit Icon @second_unit Icon Second Unit Icon Second Unit Icon @WirImperium Icon Für bessere Podcasts! Icon Paypal.me Icon Second Unit Wunschzettel Icon
avatar Miriam Twitter Icon

[Teaser-Bild: “Hunger Games” by Mike Mozart is licensed under CC BY 2.0]

[Unterstützen: Patreon | Steady | PayPal | Überweisung | Shop]

[Abonnieren: Apple Podcasts | Spotify | YouTube | RSS-Feed]

[Folgen: Twitter | Instagram | Letterboxd | Discord]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

426 episodes