Ex-Fußball-Profi Assimiou Touré: „Ich sehe mich nicht gern in einer Opferrolle“

52:53
 
Share
 

Manage episode 314739992 series 2691050
By KStA, Kölner Stadt-Anzeiger, Sarah Brasack, Anne Burgmer, Kölner Stadt-Anzeiger, Sarah Brasack, and Anne Burgmer. Discovered by Player FM and our community — copyright is owned by the publisher, not Player FM, and audio is streamed directly from their servers. Hit the Subscribe button to track updates in Player FM, or paste the feed URL into other podcast apps.
Sarah Brasack und Anne Burgmer unterhalten sich im Podcast Talk mit K mit interessanten Menschen aus Köln.

Der frühere Fußballprofi Assimiou Touré, der unter anderem lange für Bayer Leverkusen gespielt hat, wurde in Togo geboren und kam mit fünf Jahren mit seiner Mutter nach Deutschland. Lange lebte er in einem Übergangsheim in Bergneustadt. Gerade in der ersten Zeit war es für ihn in dem damals noch fremden Land nicht leicht. Durch den Fußball fand er Anschluss. Sein Weg führte ihn bis in die Bundesliga, die Deutsche U-18-Nationalmannschaft und die togoische Nationalmannschaft. Vor kurzem ist sein Buch „Erst Heim, dann Heimat – mein Leben als Deutscher“ erschienen. Über das Ankommen und Leben in Deutschland, die Liebe zum Fußball und ein traumatisches Erlebnis in seiner Karriere hat Anne Burgmer, die den Podcast Talk mit K ab sofort im Wechsel mit Sarah Brasack moderiert, gesprochen. Außerdem verrät Touré, warum er sich heute als kölschen Jung bezeichnet.

135 episodes