Stadtgespräch public
[search 0]
More

Download the App!

show episodes
 
Bernau ist eine kleine Stadt im Nordosten Berlins, die kulturell Einiges zu bieten hat. In dem Podcast sprechen Anja Guttenberger (Leiterin des Bauhaus-Besucherzentrums) und Frederiek Weda (Leiterin der Galerie Bernau) regelmäßig mit Kulturschaffenden, Künstler*innen und Bürger*innen über Kunst und Kultur in Bernau. In KNTXT wird hinter die Fassaden geschaut und das kulturelle Leben in Bernau beleuchtet. Jede Folge ist ein weiterer Baustein, der die Vielseitigkeit der Kleinstadt Bernau zu ei ...
 
Loading …
show series
 
Folge 16 unseres Podcasts und gleichzeitig Folge 4 der Serie Bauhaus Denkmal Bundesschule knüpft an die Nutzungsgeschichte der ehemaligen Bundesschule nach dem Zweiten Weltkrieg an. Im Gespräch mit Hans-Christian Peters erzählt er über seine kindliche Perspektive der Bundesschule zwischen 1946 und 1961. Sein Vater, Erich Peters, war der erste Mann …
 
Kriminalität im Ruhrgebiet, öffentlicher Personen-Nahverkehr im Siegerland, Windenergie in Ostwestfalen-Lippe: Welche Probleme müssen bei Ihnen vor Ort angegangen und gelöst werden? Unsere Reporterinnen und Reporter sind in ganz NRW unterwegs und sprechen an, was den Hörerinnen und Hörer am Herzen liegt, was Ihre Wählerstimme bewirken soll.Moderati…
 
Die ersten Diskos fordern wieder zum Tanzen auf - ohne Abstand, ohne Maske und ohne Kapazitätsgrenze. Warum reicht in der Schule das einfache Testen, in der Diskothek aber nicht? Auch die Jecken in Köln und erste Fußballbundesligisten, so Arminia Bielefeld, fordern 2G für volle Stadien und die nächste Karnevalssession.Moderation: Ralph Erdenberger…
 
Eigentlich könnten sich die Gastronomen und Hoteliers freuen. Denn nach den monatelangen Entbehrungen während der Corona-Lockdowns reisen die Menschen wieder, gehen Essen oder mit Freunden in die Kneipe. Doch in der Gastronomie fehlen Kellnerinnen, Köche und Putzkräfte. Viele haben sich während der pandemiebedingten Schließungen andere, oft besser …
 
In der 15. Folge von KNTXT – Bernauer Stadtgespräche war der Spielzeugdesigner Simon Kurze zu Gast. Er hat für das Besucherzentrum am Welterbe Bauhaus Bernau ein Baukastenspiel für Kinder entwickelt. Integriert in einen rollbaren Tisch und versehen mit zwei Höckerchen zum bequemen Spielen können in Zukunft auch kleine Kinder das Bauhaus Denkmal „be…
 
Die Jägerschaft wird zunehmend angefeindet und bedroht. Anonyme Schmähschriften bezichtigen Jägerinnen und Jäger gar des Mordes. Allein im Kreis Wesel wurden Dutzende von Hochsitzen zerstört oder so manipuliert, dass bei späterer Nutzung Menschen hätten zu Schaden kommen können. Dabei verpflichtet das Gesetz die Jägerschaft zu Hege und Pflege des W…
 
Die Corona-Pandemie hat das Kulturleben zweitweise zum Erliegen gebracht. Museen, Theater, Konzertsäle waren über Monate geschlossen. Mit fatalen Folgen vor allem für freie Kunst- und Kulturschaffende. Viele verloren von einem Moment zum anderen Publikum und Existenzgrundlage. Bund und Land versuchten mit Sofort- und Überbrückungshilfen gegenzusteu…
 
In unserer 14. Folge habe ich mich mit dem Fotografen Jean Molitor auf einen Kaffee getroffen. Er hat sich weltweit mit seinem Vorhaben, ein internationales Bildarchiv der Architektur der Klassischen Moderne, zu erstellen, einen Namen gemacht. In seiner Ausstellung „Bauhaus Pur“, die noch bis zum 15. Februar 2022 im Lehrerhaus am Hannes-Meyer-Campu…
 
In unserer 13. Folge waren Lilly, Daniel und Richard, die alle Schüler*innen des Oberstufenzentrums I Barnim am Bauhaus Campus Bernau sind, und deren Lehrer für Mediengestaltung, Dennis Meier-Schindler, zu Gast. In ihrem Seminarkurs haben sie während des vergangenen Schuljahres Quiztouren für die neue "Bauhaus Denkmal Bernau" App entwickelt. Sogar …
 
In der 12. Folge setzt sich unsere Serie „Bauhaus Denkmal Bundesschule“ mit dem 3. Teil zur NS-Zeit der ehemaligen ADGB-Bundesschule von 1933 bis 1945 fort. Der Antisemitismusforscher Prof. Wolfgang Benz spricht in diesem Podcast über die Ergebnisse und erstaunliche Erkenntnisse seines Projektes zur NS-Zeit an der ehemaligen ADGB-Bundesschule, das …
 
In unserer 11. Folge sprechen wir mit der Historikerin Dr. Birgit Schädlich über die Hexenverfolgung in Bernau. Im Mittelpunkt steht dabei eine Frau, über die die Historikerin auch nach über 350 Jahren jede Menge Informationen herausgefunden hat: Dorothea Meermann. Anhand ihres Leidensweges wird die abstrakte Vorstellung der Hexenverfolgung in Bern…
 
Um dem unerwünschten Schalleffekt in der Aula der Bundesschule in Bernau entgegenzuwirken und das Licht im gesamten Raum optimal zu verteilen, brauchte es ein Material, das beide Anforderungen erfüllen konnte. Da es 1929 ein solches Material noch nicht gab, beauftragte das Bauhaus kurzerhand eine seiner besten Weberinnen damit, in ihrer Diplomarbei…
 
In der 9. Folge von KNTXT – Bernauer Stadtgespräche haben wir mit dem Bernauer Kulturamtsleiter, Christian Schwerdtner, gesprochen. Per Definition ist ein Kulturamt „eine mit kulturellen Angelegenheiten betraute kommunale Behörde“. Aber was bedeutet das eigentlich in der Praxis? Christian Schwerdtner hat uns von seinem Werdegang nach Bernau erzählt…
 
Mit der 8. Folge unseres Bernau-Podcasts startet unsere erste Podcast-Serie: Bauhaus Denkmal Bundesschule. Bis zur Eröffnung des Bauhaus-Besucherzentrums im Herbst 2021 führen wir Gespräche mit Experten zur über 90-jährigen Bau- und Nutzungsgeschichte des Bauhausensembles, um so abschließend einen optimalen Überblick über alle Epochen zu haben. Im …
 
Kardinal Rainer Maria Woelki und sein Erzbistum stecken in einer Vertrauenskrise. Die Zahl der Kirchenaustritte steigt seit Jahren. In einer Düsseldorfer Gemeinde protestierten unlängst Gläubige. Sie wollten nicht, dass der Kardinal ihre Kinder firmt.Moderation: Ralph Erdenberger und Friederike Müllender…
 
Frauen in der katholischen Kirche gehen auf die Barrikaden. Sie kämpfen gegen die Vorherrschaft von Männern im Ornat, gegen Dominanz, Selbstherrlichkeit und Machtmissbrauch. Sie fordern gleiche Rechte, gleiche Würde, und auch die Priesterweihe für Frauen. Dafür steht die Protestbewegung Maria 2.0. Sie wurde vor zwei Jahren in Münster gegründet.Mode…
 
Wer gerade renoviert oder neu baut, hat es schon gemerkt: Bretter, Balken und andere Holzprodukte sind erheblich teurer geworden oder sogar nicht verfügbar. Handwerker wie Zimmerer und Dachdecker klagen über wochenlange Lieferfristen. Einige befürchten deshalb schon Kurzarbeit. Auf der anderen Seite stapeln sich in unseren Wäldern die Fichtenstämme…
 
Landwirte, die auf biologische Erzeugung umstellen, haben es schwer: Sie klagen über hohe Auflagen, unangenehme Kontrollen und horrende Gebühren. Mancher Bauer tut lieber ohne Biosiegel Gutes: Gemüse und Milch im eigenen Hofladen verkaufen etwa, also regionale Produkte ohne Transport. Moderation: Judith Schulte-Loh…
 
In den NRW-Innenstädten kämpfen Kaufleute ums Überleben. "Click und meet" hin, Überbrückungshilfen her: Viele werden nach der Pandemie ihr Geschäft nicht mehr öffnen können, weil sie pleite sind. Trotzdem wollen die Stadt Remscheid und die Mehrheit des Stadtrates am geplanten Designer Outlet Center (DOC) festhalten. Sie träumen schon seit mehr als …
 
Der Breitensport befindet sich im Dauerlockdown. Menschen jeden Alters spüren, wie es ihnen körperlich schlechter geht: Faulenzen statt Fußballtraining, Badminton und Reha-Sport. Junge Talente haben Angst um ihre sportliche Karriere. Paderborn möchte dem als Modellregion für Sport entgegenwirken.Moderation: Matthias Bongard…
 
Leben im Dreiländereck, das hieß bis Anfang 2020: Wohnen in Belgien, Arbeiten in Deutschland,Einkaufen in den Niederlanden. Grenzen gab es nicht mehr! Doch Corona hat die Schlagbäumewieder eingeführt. Im März machte Belgien die Grenze dicht. Nur wer zur Arbeitmusste oder zum Arzt, durfte nach Deutschland. Einkaufen war aber zunächst verboten.Modera…
 
Vom 19. März bis 19. April zeigt die Künstlerin Beatrice Schuett Moumdjian ihre neue Fotoarbeit „Magic City“ (2021) in Bernau. Da Galerien zurzeit noch nicht wieder geöffnet sind, verlegten die Künstlerin und Galerieleiterin Frederiek Weda die Arbeit kurzerhand in den öffentlichen Raum. Auf Gleis 5 am Bahnhof Bernau eröffnet sich den Zugreisenden n…
 
Im 2. Teil unseres Gespräches mit Friedemann Seeger erzählt er über sein Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Design in Ost und West und wie er 1975 nach Bernau kam. Als Mitarbeiter im Kollektiv zum Abriss maroder Fachwerkhäuser in der Bernauer Innenstadt plante Friedemann Seeger deren Umbau zur sozialistischen Musterstadt mit. Seine…
 
Der heimische Garten soll gepflegt aussehen. Doch Zeit ist knapp. So setzen immer mehr Menschen auf Kies und Schotter, weil die ihnen weniger Arbeit machen. Vor allem ältere Leute suchen beim Mähroboter Hilfe, weil ihnen inzwischen die Kraft fehlt, jede Woche den Rasen zu mähen. Und Laubbläser schließlich ersparen das leidige Blätterharken. Moderat…
 
Friedemann Seeger prägt seit 1975 das architektonische Bild Bernaus mit – erst im Planungskollektiv zum Stadtabriss und dem darauffolgenden Aufbau als sozialistische Musterstadt, später im Bernauer Stadtplanungsamt. Als Alumni der Kunsthochschule Burg Giebichenstein kam er schon früh mit dem Bauhaus in Berührung. Heute ist er Vorsitzender des baude…
 
Hunderte Auto-Fans und Nachtschwärmer treffen sich jedes Wochenende am Dortmunder Wall in der Innenstadt. Dort drehen die meist jungen Erwachsenen ihre Runden. Sie wollen ihre Autos zeigen, andere Menschen kennenlernen und Spaß haben. Sehr zum Leidwesen der Anwohner, die über Lärm und Müll klagen. Außerdem sind die Fahrer teilweise viel zu schnell …
 
Flanieren entlang der Schaufenster, Menschen treffen im Straßencafé, Kultur genießen im Theater! Es scheint ein Leben aus längst vergangener Zeit zu sein. Seit einem Jahr leben wir mit der Corona-Pandemie und massiven Einschränkungen. Noch heißt es Online-Shopping, Plaudern im Chat, Theater via Stream. Moderation: Judith Schulte-Loh…
 
Die GALERIE BERNAU ist eine kommunale Galerie für zeitgenössische Kunst, zentral im historischen Stadtkern von Bernau bei Berlin gelegen. In dieser Folge von KNTXT – Bernauer Stadtgespräche erzählt die Leiterin der Galerie, Frederiek Weda, warum sie sich gerade hier beworben hat, wie es in der Galerie aussieht, was hier ausgestellt wird und wie alt…
 
Anfang der Woche sind die Kitas zum eingeschränkten Regelbetrieb übergegangen. Volle Gruppen dürften die Folge sein, was aber nichts Neues wäre. Denn schon während des Lockdowns kamen teilweise bis zu 90 Prozent der Kinder in die Kitas. Erzieher*innen haben Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Moderation: Matthias Bongard…
 
In der dritten Folge von KNTXT – Bernauer Stadtgespräche spricht Frederiek Weda (Leiterin der Galerie Bernau) mit dem Maler Karsten Kelsch. Seine Videoarbeit „Irgendwo im Nirgendwo“ (2018–2021) bildet den Auftakt für das diesjährige Jahresprogramm der Galerie Bernau. Es sind Aufnahmen des Künstlers bei der Entstehung der gleichnamigen Arbeit, die v…
 
In unserer zweiten Folge spreche ich mit Lara. Sie ist 23 Jahre jung, Bufdi in der Galerie in Bernau und noch neu in Bernau. Im Oktober letzten Jahres hat sie ihren Bundesfreiwilligendienst begonnen. Welche Aufgaben hat Lara als Bufdi in der Galerie Bernau, einem Ort für zeitgenössische Kunst? Wie ist sie in das Freiwilligenjahr kurz vor dem Corona…
 
In der Pilotfolge von KNTXT – Bernauer Stadtgespräche stellen sich Anja Guttenberger und Frederiek Weda vor: Woher kommen sie? Was tun sie in Bernau? Und warum wollen sie eigentlich diesen Podcast machen? Alle Wege führen nach ... Bernau: Frederiek kommt ursprünglich aus den Niederlanden. Sie hat es in die Kleinstadt Bernau eher zufällig verschlage…
 
Die Schulen in NRW öffnen nur langsam. Aber Kinder leiden, Jugendliche haben Angst vor der Zukunft, Pädagog*innen können den Lehrplan nicht einhalten, Eltern sind genervt und Ärzt*innen diagnostizieren deutlich mehr psychische Erkrankungen. Warum bleiben viele Schulen noch geschlossen trotz guter Konzepte? Der Distanzunterricht bei Grundschulkinder…
 
Der Straßenkarneval, wie wir ihn in NRW kennen, findet dieses Jahr nicht statt. Wenn wir feiern, dann virtuell, auf Abstand und zu Hause. So etwas gab es noch nie. Was macht das mit uns, auf lieb gewonnene Traditionen verzichten zu müssen? Moderation: Judith Schulte-Loh Außenreporterin: Friederike Müllender…
 
Ein Jahr nach dem Affenhausbrand: Wie geht’s weiter im Krefelder Zoo? Mehr als 50 Tiere starben, darunter acht Menschenaffen und viele Vögel. Der Zoo möchte auch künftig Gorillas, Orang Utans und Schimpansen halten und plant den Bau eines neuen Affenhauses. Wie kann der Zoo seine Tiere besser schützen? Moderation: Beate Kowollik…
 
Ein Leben ohne Theater, Festivals, Konzerte, Ausstellungen? Die Corona-Pandemie lehrt uns, wie das ist. Klar, dass Musiker*innen, Kabarettist*innen, Schauspieler*innen die Bühne schmerzlich vermissen, zumal sie ihr Geld dort verdienen. Aber auch uns, dem Publikum, fehlt das Kultur-Erlebnis. Wir würden ohne Kultur zwar nicht verrückt, meint der Psyc…
 
Pisten, Restaurants und Hütten sind geschlossen. Es herrscht Lockdown. Ministerpräsident Armin Laschet appelliert an die Menschen "Bleiben Sie zu Hause!" Und trotzdem machen sich tausende Tagestouristen auf den Weg ins Sauerland. Besonders die Stadt Winterberg droht im Chaos zu versinken: verstopfte Straßen, wildparkende Fahrzeuge, Gedränge auf den…
 
Die Innenstadt von Münster soll bis 2025 autofrei werden - das fordern die Grünen im Rat der Stadt. Das Ziel: Mehr Lebensqualität, weniger Umweltverschmutzung. Der Asphalt wird Flaniermeile, Spielplatz, Wohlfühl-Zone, ohne Lärm und Abgase. Und auch in Aachen, Köln und Wuppertal sollen zumindest Teile der Innenstadt autofrei werden. Moderation: Judi…
 
Jeder Mensch braucht Salz, als Würze, als Infusionslösung, als Streusalz. Es stammt aus salzhaltigen Quellen, aus dem Meer oder es wird unter Tage abgebaut. In Nordrhein-Westfalen gibt es ein Steinsalzbergwerk, im niederrheinischen Rheinberg-Borth. Dort wird seit 1925 Salz gewonnen. Eigentlich sollte 2025 Schluss sein, doch nun will die Betreiberfi…
 
Auf dem Gelände des ehemaligen Kernkraftwerkes Würgassen soll Deutschlands einziges Zwischenlager für schwach- bis mittelradioaktiven Müll entstehen. Dafür wird eine 300 mal 100 Meter große Halle direkt an der Weser gebaut. Hier soll Atommüll gesammelt und sortiert werden, damit das Endlager Schacht Konrad passgenau befüllt werden kann, erklärt die…
 
Wie sieht das digitalisierte Leben der Zukunft aus? Welche Formen von Identität und Zugehörigkeit entwickeln sich im Netz?Bei der vierten Veranstaltung der Stadtgespräche am 31. Mai 2017 diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die fortschreitenden Radikalisierungstendenzen, die steigende Tendenz des Heimatgefühls in der virtuellen Welt …
 
Konsumieren im Web, Freundschaften pflegen über soziale Netzwerke, heimisch fühlen in einer virtuellen Welt: Bei der dritten Veranstaltung der Stadtgespräche am 24.5.2017 diskutieren die Podiumsgäste mit dem Publikum über Heimat in Zeiten der Digitalisierung.Auf dem Podium: die Soziologin Prof. Dr. Heike Greschke von der Technische Universität Dres…
 
Ist der Heimatgedanke noch zeitgemäß und wie lässt er sich auf die Stadt übertragen? Bei der zweiten Veranstaltung der Stadtgespräche diskutieren die Diskutantinnen über Stadtplanung, Bürgerbeteiligung, Integrationskonzepte und ein globales Beheimatetsein. Diskussionsteilnehmer: Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung …
 
Loading …

Quick Reference Guide

Copyright 2021 | Sitemap | Privacy Policy | Terms of Service
Google login Twitter login Classic login